JeKa-Haus

Das JeKa-Haus verfügt über insgesamt 21 seniorengerechte Wohnungen und ist nur rund 10 Gehminuten vom Dorfkern entfernt. Einkaufsmöglichkeiten, eine Bank, diverse Ärzte sowie  der Busbahnhof befinden sich in der direkten Nachbarschaft und sind zu Fuss gut erreichbar. 

Als Mieter profitieren sie neben der hochwertigen Wohnungsausstattung von diversen Dienstleistungen, welche aus einer Hand angeboten werden.

Durch die enge Zusammenarbeit mit dem Alterszentrum Bodenacker und dem Restaurant Zäni haben sie 24 h eine Ansprechperson. 

"Im JeKa-Haus leben Sie mit Sicherheit und Service besser in Breitenbach"

Freie Wohnungen

Haben wir Ihr Interesse geweckt? 

Verfügbarkeit prüfen

Ausstattung des Hauses und der Wohnungen

Das Haus und alle Wohnungen sind hell und grosszügigig gestaltet. Die moderne Infrastruktur ermöglicht ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden bis ins hohe Alter.

mehr erfahren

Dienstleistungsangebote

Unseren Mietern stehen zahlreiche Angebote des Alterszentrums und des Restaurant s'Zäni zur Verfügung.

mehr erfahren


Information / Beratung / Besichtigung

Wünschen Sie eine Beratung oder einen Besichtigungstermin?
Haben Sie Fragen zu Leistungen oder Kosten?

Unsere Geschäftsleitung steht Ihnen für Rückfragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Heinz Zenhäusern-Brunner

Geschäftsführer, Leitung Gastronomie

Jörn Weidner

Leitung Pflege & Betreuung, Stv. Geschäftsführer

Anika Freudiger

Leitung Infrastruktur & Dienstleistungen 


Gütesiegel der terzStiftung

Basierend auf umfassenden Befragungen haben wir von der terzStiftung die Gütesiegel für hohe Zufrieden­­heit von Bewohnenden, Mitarbeitenden, Angehörigen und Freiwilligen erhalten.

Die Meinungen und Einschätzungen der MitarbeiterInnen, Freiwilligen, BewohnerInnen und Angehörigen sind für das Leben und die Arbeit in Heimen von elementarer Bedeutung. Das terzLabel ist ein Gütesiegel welches zeigt, dass Heime besser sind als ihr Ruf. Die terzLabel-Befragungen sind Grundlage und Ansporn für Qualitätsverbesserungen aber auch Orientierungshilfe bei Bewerbungs- und Wohnentscheidungen.

Mit einem gemeinsamen Schreiben der Heimleitung und der terzStiftung erhalten die Befragten ihre Fragebogen und werden über den Ablauf informiert. Ganz besonders wichtig ist, dass alle individuellen Bogen bei der terzStiftung bleiben und die Auswertung absolut anonym abgefasst wird.

Die Befragten füllen den Bogen entweder selbständig oder mit Hilfe einer Mitarbeiterin der terzStiftung aus. Danach werden die Angaben durch die terzStiftung elektronisch erfasst und die Gesamtauswertung der Heimleitung zugestellt. Wenn ein Gesamtergebnis auf einer 10er Skala den Wert 7 erreicht oder überschreitet, hat der Betrieb das Anrecht auf ein terzLabel und eine Auszeichnung.

Seitenanfang